Montageanleitung – Stand – 24.02.2020 _______________________________________________  Vielen Dank für den Kauf eines oder mehrerer unserer Balkone. Damit Sie diesen oder diese bald nutzen können, stehen wir Ihnen beim Aufbau mit Dieser Montageanleitung und auf Wunsch natürlich auch telefonisch oder per E‐Mail gern zur Verfügung.  Vorbereitung Bitte überprüfen Sie nach Entgegennahme Ihrer Bestellung alle Bauteile auf Vollständigkeit: 1. Sortieren Sie alle Bauteile zur Montagevorbereitung. 2. Überprüfen Sie die Fassade auf Unebenheiten und Lot. 3. Überprüfen Sie noch einmal die Geschosshöhen und ermitteln Sie die notwendigen Stützenlängen. 4. Wir empfehlen Ihnen, die Stützen montagebegleitend für jede Balkonebene separat zuzuschneiden. 2. Überprüfen Sie noch einmal die korrekte Position der Fundamente. 3. Überprüfen Sie den korrekten Stand des Gerüstes. 4. Halten Sie bitte folgende Werkzeuge bereit: Winkelschleifer mit Trennen und Fächerscheiben, Bohrmaschine sowie Stahlbohrer von 6‐13 mm, Schraubenschlüssel und/oder Ratschen (mind. jeweils 2 Stück) Schlüsselweite, 13, 19 und 24mm, Akkuschrauber mit Torx Bits (TX 25 und TX 20), Bohrhammer, Hammer, Gummihammer, Nageleisen, Leiter, Stichsäge (für Holz und Metall), Wasserwaage, Klebewerkzeug, Kartuschenpresse, Akkuschrauber 5. Bitte beachten Sie zu jeder Zeit die geltenden Unfallverhütungsvorschriften.  1. bauseitige Vorleistungen 1. Herstellung der Fundamente nach Fundamentplan 2. Gerüststellung gemäß Gerüstplan 3. Ggf. Baugenehmigung beantragen 4. Entgegennahme Balkone / Lkw ausladen 5. Montageort vorbereiten bzw. Zugänglichkeit und Baufreiheit gewährleisten  2. wandseitigen Stützen Stellen Sie die wandseitigen Stützen mit den zugehörigen Fußpunktadaptern auf die Fundamente und richten Sie diese grob aus. Bauteile: 5‐5‐1 bis 5‐5‐12 nackig, oder 5‐6‐1 bis 5‐2‐2 nackig – 6mm 7‐2‐1 bis 7‐2‐3 Fuß Befestigungsmittel: Bodenanker, erst später einsetzen Werkzeug:   Bohrhammer/Hammer Schraubenschlüssel/Ratsche, später Winkelschleifer Hinweis: Sichern Sie die Stütze gegen versehentliches abkippen!  
Page 2 >