dein Blog



Okt


15

Blumenzwiebeln im Herbst setzen - so geht`s


Blumenzwiebeln auf deinem Balkon

Blumenzwiebeln im Herbst setzen - so geht's

Mit dem nahenden Winter verschwinden meist auch viele Farben vom Balkon und Garten. Selbst wenn der Balkonbau frisch ist, lohnt es sich auch in der kalten Jahreszeit, jetzt schon jetzt an den Frühling zu denken. Denn je eher Blumenzwiebeln gesetzt werden, umso früher kann man sich im kommenden Jahr über eine bunte Blütenpracht freuen.

Welche Pflanzenarten eignen sich zum Säen im Herbst?
Nicht jede Pflanze gedeiht im Frühjahr blüht und ist damit auch nicht für das Säen im Herbst geeignet. Manche Knollen können jedoch schon zwischen September und November gesetzt werden, darunter folgende Frühlingsblüher:

  • Krokus
  • Iris
  • Narzissen
  • Tulpen
  • Hyazinthen
  • Steppenkerzen
  • Blausternchen
  • Zierlauch
  • Prärielilien

Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt zum Blumenzwiebeln setzen

Sie müssen kein Profigärtner sein, um den richtigen Zeitpunkt zu finden, an dem Sie die Frühjahrs-Blumenzwiebeln setzen können. Das ideale Timing fürs Säen ist einfach bestimmt: Möchten Sie, dass die Pflanzen sehr früh im neuen Jahr blühen, sollten Sie die Knollen entsprechend sehr früh setzen. Dafür sind der September und der Oktober aufgrund der meist noch warmen Temperaturen meist die idealen Monate. Wenn es die Witterung zulässt, ist auch der November zum Setzen noch geeignet.

Und so setzen Sie die Zwiebeln:

1. Verwenden Sie eine Drainage als Unterlage

Besonders dann, wenn Sie Zwiebelblumen in einen Behälter einsetzen möchten, empfiehlt es sich, am Boden eine erste Schicht aus Geröll oder Kies aufzutragen. Je nach Beschaffenheit sollte dieser bis zur Hälfte der Gruben- oder Topftiefe damit aufgeschüttet werden.

2. Verwenden Sie sandige und durchlässige Erde

Zum Setzen der Zwiebeln eignet sich sandige und durchlässige Erde. Sie können hier auch etwas Kompost untermischen, damit die Knollen mit ausreichend Nährstoffen versorgt werden.

3. Passen Sie die Pflanzentiefe an

Wie tief die Knolle in der Grube oder im Topf liegen soll, ist abhängig von der jeweiligen Pflanze. Schneeglöckchen, Krokus oder Ranunkel benötigen nur 5 cm Tiefe, während Narzissen sogar 10-20 cm benötigen. Als Faustregel gilt: Zwiebeln und Knollen sollten um das Doppelte ihrer Höhe mit Erden bedeckt werden.

Fazit: Um den fertigen Balkonbau bereits jetzt auf das Frühjahr vorzubereiten, muss man keinen gründen Daumen haben. Mit nur wenigen Schritten sind Frühjahrsblüher gesetzt und schüren die Vorfreude auf einen bunten Balkon im Frühling.

Wir wünschen gutes Gelingen!
 


X
X